Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Vertragsgegenstand

a) Der Gegenstand des Vertrages richtet sich ausschließlich nach den schriftlichen Vereinbarungen. Hiervon abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

b) Eine darüber hinausgehende Verpflichtung ist nicht gültig.

b) kreuz&quer ist verpflichtet, nach bestem Wissen und Gewissen zu arbeiten.

c) Alle Mitarbeiter von kreuz&quer unterliegen der strikten Schweigepflicht. Insbesondere sind sie gemäß der Berufsordnung der GebärdensprachdolmetscherInnen NRW verpflichtet, alle Informationen streng vertraulich zu behandeln. Dies gilt ebenso für das zur Verfügung gestellte Material zur Vorbereitung und Durchführung der Dolmetschereinsätze. Sei es in schriftlicher und / oder mündlicher Form.

d) Wird die von kreuz&quer vorgelegte Auftragsbestätigung vom Auftragnehmer nicht unterschrieben und die gewünschte Dienstleistung jedoch in Anspruch genommen, gilt der Vertrag als geschlossen und hat Gültigkeit. In diesem Fall sind dem Auftragnehmer die Vereinbarungen, zu welchen er die Dienstleistungen von kreuz&quer in Anspruch genommen hat, bekannt.

 

2. Umfang des Vertrags

a) Die Einsatzzeit richtet sich nach den vertraglichen Vereinbarungen. Sollte die Tätigkeit früher beendet werden, ist dennoch die vereinbarte Zeit zu vergüten, unbeschadet des Rechtes von kreuz&quer, in dieser Zeit weiteres Einkommen zu erzielen.

b) Wird der Auftrag aus Gründen, die nicht von kreuz&quer verschuldet sind, ganz oder teilweise storniert, ist das vereinbarte Honorar prozentual wie folgt zu zahlen:

  • 5 Werktage (Montag-Freitag) vor dem Einsatz zu 25 %
  • 3 Werktage (Montag-Freitag) vor dem Einsatz zu 50 %
  • 2 Werktage (Montag-Freitag) vor dem Einsatz zu 100 %

c) Wenn keine ausdrückliche abweichende Vereinbarung getroffen wird, gelten folgende Pausenregelungen:

  • nach 1 Stunde Einsatzzeit 15 Minuten Pause
  • nach 4 Stunden Einsatzzeit 60 Minuten Pause


d) Ist kreuz&quer die Durchführung des Auftrags wegen falscher Angaben bei der Auftragserteilung oder aus sonstigen Gründen nicht zuzumuten, ist kreuz&quer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, ohne dass die Verpflichtung zur Zahlung des vereinbarten Honorars entfällt.


e) Sollte kreuz&quer aus stichhaltigen Gründen an der Erfüllung des Vertrages verhindert sein, so hat es nach bestem Gewissen und soweit dies dem Unternehmen zumutbar ist, für eine Vertretung zu sorgen. Eine weitere Verpflichtung durch das Unternehmen besteht nicht.


f) Das Produkt der Dienstleistung ist ausschließlich zum sofortigen Hören / Sehen bestimmt. Seine Aufzeichnung ist nur mit vorheriger Zustimmung von kreuz&quer zulässig. Jede weitere Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung von kreuz&quer. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, Filmmaterial auf die Richtigkeit des Verdolmetschens und Verwendbarkeit zu prüfen und es frei zu geben.


g) Die vereinbarten Honorare verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer. Alle Beträge sind zahlbar ohne Abzug sofort nach Rechnungserhalt zu begleichen. Reisekosten werden unabhängig von der Reiseroute und dem Reisetermin für die direkte Route vom Firmensitz zum Auftragsort berechnet.

h) Fotoaufnahmen während eines Dolmetschereinsatzes und dessen Verbreitung bedürfen der vorherigen Zustimmung von kreuz&quer. Nach Sichtung der Fotos entscheidet kreuz&quer, ob diese veröffentlicht werden dürfen. Voraussetzung dafür ist, dass explizit mitgeteilt wird, wo die Aufnahmen veröffentlicht werden. Kontaktdaten der die Fotos veröffentlichenden Person müssen kreuz&quer hinterlassen werden.

i) Sollte kreuz&quer mit der Veröffentlichung nicht oder auch teilweise nicht einverstanden sein, müssen die Fotos umgehend gelöscht werden.

j) Veranstalter sind dazu verpflichtet die Teilnehmer / innen über die Nutzung von Fotomaterial zu informieren und dahingehend aufmerksam zu machen, so dass diese sich direkt bei kreuz&quer melden, um dies direkt abzuklären.

k) Gerichtsstand ist Essen.